Dienstag, 28. Februar 2017

Ramadan - H+ Hotel Leipzig-Halle oder die Eisbude

Ende November 2016 war ich beruflich in Halle. Untergebracht im H+ Hotel Leipzig-Halle, das zur Ramadan-Kette gehört, habe ich die zwei Nächte gefroren wie vorher nicht in einem Hotel.

Das Hotel an sich ist vom Preis her ok.
Die Ausstattung der Zimmer ist gut, Fernsehen gucke ich nicht. Das Frühstück war sehr gut, normales Buffet mit schöner Auswahl.
Abends im Restaurant haben wir schön gespiesen.

Leider hatte ich mit meinen Zimmern Pech. Ich kam ins Zimmer, kalt. Die Heizung drehte ich auf Volldampf und wir gingen essen. Abends dann die Ernüchterung: Das Zimmer blieb kalt. Die Klimaanlage war kaputt.

Ein Anruf bei der Rezeption brachte keine Reparatur, das Angebot, ein neues Zimmer zu bekommen, schlug ich dummerweise aus. Dachte, das würde schon gehen. Es war ja schon spät.

Mit Mütze, Socken und zwei Decken schlief ich dann ein.

Nächsten Tag, abends, nachdem ich durchgefroren aus Halle kam: Zimmerwechsel.

Ok, umgezogen und: Das neue Zimmer war auch ausgekühlt. Super.

In den paar nächtlichen Stunden schaffte es das mehr oder weniger warme Geläse es natürlich nicht, das Zimmer auf angenehme Temperaturen zu bringen. Die warme Luft war halt etwas wärmer als die kalte Luft im Zimmer.

Begeisterung.

Naja, so wärmte ich mich dann während der Arbeit auf. Ist man erst mal durchgekühlt, ist auch der Frühstücksraum zu kalt.

Insofern kann ich das H+ Hotel Leipzig-Halle nur empfehlen, wenn Sie vorher bitten, die Heizug zu prüfen und hochzudrehen. Sonst wird's kühl.

Meine Kollegen hatten warme Zimmer. Super.

Gelegen ist das Hotel übrigens in einem Autobahnkreuz. Die letzten hunderte Meter sind schon etwas kurvig und einsam. Schon lustig. Auf der nördlichen Autbahnseite ist ein Einkaufscenter. Das ist ebenso einsam gelegen, also entspannt zum Einkaufen.

In Halle selbst kann ich das Restaurant "Zum Schad" empfehlen. Hausmannskost und gute Preise.

Link zum H+ Hotel Leipzig-Halle

-- Zählpixel VG-Wort

Freitag, 4. April 2014

Mächtiges Blut - Nachtahn #1 von Sandra Florean

Außer der Reihe möchte ich hier Werbung für das neue Buch einer Freundin machen:

Seit heute ist das neue Buch von meiner lieben Freundin Sandra Florean veröffentlicht. Bei Amazon ist es als Kindle Buch online.
 
Link zum Buch "Mächtiges Blut - Nachtahn #1" von Sandra Florean

Hier der Klappentext:

Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben.
Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?

Wenn Sie Vampir-Geschichten mögen, dann sollten Sie es lesen. :-)
Viel Spaß!

Donnerstag, 20. März 2014

Mit iPhoto Bilder an Blog mailen - Ein Krampf

Grad musste ich feststellen, dass die Möglichkeit, sich Bilder zumailen zu lassen, nicht wirklich der Bringer ist. Tolle Bilder warten darauf, veröffentlicht zu werden, jedoch ist die Formatierung von iPhoto eine Strafe. Ich bekomme die Bilder nicht so platziert, dass es auch nur annähernd so aussieht, wie ich mir das vorstelle oder dass die Bilder gar online gehen könnten. Ein Krampf. Also doch wieder klassisch hochladen.

Sogar die Qualität ist derart schlecht, sie wurde runtergerechnet, dass ich die gemailten Beiträge einfach gelöscht habe. Gruselig. Und dabei klang die Funktion so einfach und praktisch.