Donnerstag, 6. Juni 2013

Guerilla Knitting auf St. Pauli

Unterwegs in den verschiedenen Stadtteilen Hamburgs kann man viel sehen. Es lohnt sich sehr oft, auch mal die Seitenstraße zu betreten. Auch wenn das als Ortsfremder einem in Hamburg St. Pauli vielleicht ersteinmal nicht geheur vorkommt. Belohnt werden Sie mit ganz besonderen Ansichten.

Guerilla Knitting. Mit Strickwaren umwundene Stahlgeländer und Bäume hatte ich ja bereits online gestellt. Auf St. Pauli fand ich am 05.06.2013 das folgende Geländer samt einem Laden. Wenn das ein Laden ist...

Guerilla Knitting auf St. Pauli. Geländer mit Strick verkleidet. Bierbank davor.
Guerilla Knitting auf St. Pauli

Guerilla Knitting auf St. Pauli. Stahlgeländer mit Strickwaren verkleidet. Fahrrad vor dem Geländer.
Guerilla Knitting auf St. Pauli

Guerilla Knitting auf St. Pauli. Geländer mit Strickwaren umwunden. Fahrräder am Geländer. Treppenabgang.
Guerilla Knitting auf St. Pauli
Auch wenn Sie keinen Schrebergarten haben oder hinter dem Haus, müssen Sie nicht auf Grün verzichten. Hier ein Beispiel, was man mit einer Häuserfront noch so machen kann. Wenn Sie die Pflanzen dann auch noch pflegen, kann das richtig gut aussehen.
 
Bürgersteig mit bepflanzten Kästen Garten vor Wohngebäude. Kisten, Eimer und Wannen werden zum Garten mit Kräutern, Bäumen und auch Unkraut.
Neben dem Guerilla Knitting finden Sie auch einen improvisierten Garten

Guerilla Knitting auf St. Pauli. Stahlgeländer mit Strick verkleidet. Schaufenster. Treppenabgang mit Blumen verschönt.
Guerilla Knitting auf St. Pauli

Schaufenster mit Strickwaren. Strickfiguren, Ästen zur Deko mit Strickwaren.
Das scheint ein Laden zu sein, der Strickwaren verkauft.
Sicher bin ich da aber nicht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen